Leben und studieren in Landau

Die beschauliche Stadt Landau in der Pfalz hat sich in der Vergangenheit nicht nur einen Namen als Wein- und Gartenstadt gemacht, sondern ist wirtschaftliches, kulturelles und bildungspolitisches Zentrum der Tourismusregion „Südliche Weinstraße“. Südöstlich von Kaiserslautern, unweit vom Rhein gelegen, hat die um das Jahr 1260 begründete Festungssiedlung der Burg Landeck auch jüngeren Generationen einiges zu bieten.

Naturgemäß ist die Stadt geprägt vom ländlichen Charme und dem Weinanbau in der Region. Doch Landau ist auch Kulturstadt, traditioneller Ort zum Leben, Einkaufen und zum Studieren. Ein ganzjährig reizvolles Angebot an kulturellen Veranstaltungen, Festivitäten und vielfältiger Freizeitgestaltung zeichnen die Beliebtheit des Ortes bei Einheimischen und bei Besuchern gleichermaßen aus. Die zentrale Lage in der Naturlandschaft der Pfalz zwischen Neustadt an der Weinstraße und den französischen Nordvogesen spiegelt die bodenständige Gelassenheit und Ruhe der hier ansässigen Menschen wieder.

Universitäts- und Bildungsstandort

Die Universität Koblenz-Landau ist für den Standort ein wesentlicher Faktor und wird von städtischer Seite entsprechend bewertet. Über 7.000 Studenten besuchen hier die verschiedenen Fachbereiche mit den Schwerpunkten Erziehungswissenschaft, Lehrerbildung, Psychologie sowie Sozial- und Umweltwissenschaft. Die Strukturierung der Universität, einhergehend mit der Bereichsteilung auf zwei Städte und dem gemeinsamen Zentralpräsidium in Mainz, ist einzigartig im gesamten Bundesgebiet. Mit der konzeptionellen Grundausrichtung und der Einbeziehung miteinander vernetzter, interdisziplinärer Profilbereiche stehen im Kern die Thematiken „Bildung – Mensch – Umwelt“ im Fokus des Lehrauftrages.

Die herausragende Rolle der Universität Koblenz-Landau über die Grenzen des Landes Rheinland-Pfalz hinaus, dokumentiert sich am ständigen Ausbau des Weiterbildungs- und Studienangebots, einer intensiven Förderung der Studierenden sowie der Steigerung von Entwicklungszielen, beispielsweise durch eine ansteigende internationale Ausrichtung nahezu aller Bereiche der Universität. Kernkompetenzen, beispielsweise im Bereich der Lehramtsstudiengänge für alle Schularten, werden bewusst gefördert und ausgebaut. Die Universität legt besonderes Augenmerk auf kombinierte Fachinhalte. So lassen sich unter anderem Fachdidaktik und Pädagogik optimal miteinander verknüpfen.

Eine zielgerichtete, praxisorientierte Vermittlung von Studieninhalten erfolgt unter dem Ausnutzen zur Verfügung stehender Ressourcen. Hierzu gehört auch die Verwendung außerschulischer Lernorte und des Campus-Netzwerkes. An der Universität können verschiedene lehramtsbezogene Bachelor- und Masterstudiengänge absolviert werden. Ein weiterer fester Bestandteil im Bildungsformat ist das Zentrum für Weiterbildung und Fernstudien. Dem Interesse der studentischen Aufmerksamkeit liegen viele Projekte, Gruppierungen und Treffpunkte zugrunde. Diese definieren sich zum Beispiel über das Studentencafé, die Kneipe „Fatal“, das Universitätskino, verschiedene Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen, Dokumentationen, sportlichen Aktivitäten oder dem Campus-Radio „Radau“.

Stellenwert der Universität in Landau

Die Universität Koblenz-Landau steht für das Konzept einer modernen, weltoffenen Hochschule. Vielfalt und Internationalität kooperieren mit innovativem Denken. Hierzu gehören auch Projekte und Veranstaltungen mit vielen verschiedenen regionalen sowie überregionalen Partnern. Die Universität folgt der Entwicklung und der Verpflichtung zur „familienfreundlichen Hochschule“. Neben den umfassenden, zielgerichteten Maßnahmen zur Betreuung und der Vereinbarkeit zwischen Studium, Beruf und Familie, leistet die Hochschule Hilfestellung im Bereich Organisation, Beratung, Förderung oder anderen Serviceinformationen, beispielsweise im Sektor Wohngeld und BAföG.

Der hohe Stellenwert, das große Ansehen und die internationalen Verbindungen der Universität, führten in den vergangenen Jahren dazu, dass die Stadt Landau noch intensivere Bemühungen in der Zusammenarbeit mit den Studierenden und der Hochschulleitung anstrebte. Hierzu bestellte der Stadtrat eine eigens berufene Beauftragte für die Belange der Universitätsstadt Landau, die mit Rat und Tat koordinierende, sachbezogene Maßnahmen zwischen allen Beteiligten aufgreift. Weitere Angaben und Informationen erhalten Studierende in den unten stehenden Servicelinks.

Studentisches Leben in Landau

Das Universitätsgelände in Landau unterteilt sich auf mehrere Standorte. Der Zentralcampus befindet sich am Luitpoldpark in der Forststraße, weitere Außenstellen umgeben den historischen Stadtkern. Alle Campusbereiche sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Beliebter Treffpunkt ist wie an vielen Hochschulen die Mensa. Landau verfügt sogar über zwei Mensen inklusive dazugehöriger Cafeteria. Die eine befindet sich auf dem Hauptcampusgelände in der Forststraße, die andere in der Bürgerstraße. Beide Gastronomiebetriebe bieten günstige, frisch zubereitete Speisen unter der Prämisse eines wechselnden, ausgewogenen Angebots. Durch entsprechende Zuschüsse des Landes Rheinland-Pfalz ist es den Köchen möglich Qualität und Nachhaltigkeit auf die Teller zu zaubern.

Das Studierendenwerk Vorderpfalz berät in vielen Lebenslagen. Ein wichtiger Punkt ist hierbei das hochschulnahe Wohnen zu vertretbaren Mietpreisen. Da sich die Universitätsstadt Landau einer immer größeren Beliebtheit erfreut, steigen parallel hierzu auch die Mieten. Das Studierendenwerk hält weitere Informationen für Wohnungssuchende bereit und ist zentrale Anlaufstelle für die Studentenwohnanlagen im „Quartier Vauban“ am südlichen Stadteingangsbereich sowie für die Wohnstätte in der Godramsteiner Straße unweit des Hauptuniversitätsgeländes. Auf dem freien Wohnungsmarkt sind zeitweise Einzimmerappartements für rund 300 EUR Warmmiete verfügbar. Der Mietpreisspiegel für das Jahr 2018 liegt bei 10,73 EUR pro Quadratmeter.

Die leichte, unkomplizierte Lebensart in der sogenannten „Toscana der Pfalz“ ist beliebt bei Alt und Jung. Der Innenstadtbereich Landaus ist das pulsierende Herz der Gemeinde. Gerade im Sommer laden die vielen Cafés und Bars rund um den Markt zum Verweilen ein. Weinstuben, Pubs, und Bistros bieten Raum für interessante Gespräche. Internationale Gastronomie, aber auch Fast Food oder Pizzeria finden sich genauso im gesamten Stadtgebiet wie viele Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Lebensbedarf. Die zahlreichen Parkanlagen oder auch der Zoo Landau sind beliebte Anlaufpunkte. Das Kulturzentrum „Altes Kaufhaus“, die Jugendstil-Festhalle und der Gloria Kulturpalast sind Austragungsorte für Veranstaltungen, Ausstellungen oder Konzerte.

Verantwortlich für viele Planungen von Festen, Messen und anderweitigen Veranstaltungen zeichnet die Stadtholding Landau. Auch das Freizeit- und Sportangebot ist vielfältig und abwechslungsreich. Die Wasserwelt des Freizeitbades „La Ola“, das größte Erlebnisbad in der Pfalz, bietet neben Badespaß, Wellenbad und Riesenrutsche auch ein großzügig angelegten Sportschwimmerbereich, Whirlpools, Thermalbecken sowie umfangreiche Wellnesseinrichtungen. Zusätzlich verfügt die Stadt Landau noch über ein Freibad.

Weiterführende Informationen für Studierende und Interessenten:

  • Städtische Beauftrage für die Belange der Universitätsstadt Landau
  • Frau Sophia Maroc (eMail: sophia.maroc@landau.de oder Telefon: 0176/349 07 802)
  • Studierendenwerk Vorderpfalz
  • www.studierendenwerk-vorderpfalz.de/home/home.html
  • Homepage der Universität Koblenz-Landau: www.uni-koblenz-landau.de